Noch ein Gedicht…

Neubeginn

Frühling lacht
in sanften Wogen durch die Wälder
weht grüne Schleier in die Bäume
und zeichnet hinter dunkle Felder
grüne Säume

Sehnsucht erwacht
schon jagt das Auge in die Ferne
und nur der Wälder Saum hält es zurück
auf und davon wollt`es so gerne
doch in der Ferne findet es kein Glück

Dem Tag folgt die Nacht
und Neubeginn ist in dem ersten Schritt
auf einer ungewissen Reise
Nur, wer die dunkle Nacht durchlitt
dem scheint der erste Sonnenstrahl auf ganz besond´re Weise

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Noch ein Gedicht…

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s