Figuren entwickeln – systematisch

Der Schreibkurs entfaltet seine Wirkung: Das Schreiben wird regelmäßiger. Die Aufgaben sind in ihrem Umfang gut zu bewältigen, sodass ich die Figurenentwicklung parallel fortsetzen kann. Insgesamt bin ich nie lange fort von meinen Figuren.

Doch der Alltag fordert seinen Tribut, bringt sich mit kleinen Gehässigkeiten wieder in Erinnerung. Keine großen Krisen, nur ein abgebrochener Haustürschlüssel, der die Kellertür blockiert, eine Flohplage trotz vorschriftsmäßiger Prophylaxe mit nicht gerade preiswerten Produkten der Pharmaindustrie und ein gestresstes Katerchen, das durch einen heftigen Kampf eh schon geschwächt (und um einen Fangzahn ärmer) ist. Sowas halt… Da fehlt mir die Gelassenheit, zieht es mich zu meinem Buch, möchte ich lieber Schreiben als mich um die ganzen Widrigkeiten kümmern.

Zurück zum Schreiben, also.

Die ersten 4 Aufgaben beschäftigen sich mit der Entwicklung der Hauptfigur. Sie stoßen mich direkt auf meine Schwachstellen, ich merke, wo ich oberflächlich bleibe, welche Aspekte ich übergehe, vermutlich aus Bequemlichkeit und Ungeduld. Gleichzeitig sind es Hinweise auf meine Stärken, denn was man gut kann, macht man ja meist auch gerne.

Ich habe festgestellt, dass ich das Äußere meiner Figuren nie klar vor Augen hatte, was mir vorher nicht bewusst war. Das Innenleben, ihr Charakter etc. war mir immer relativ klar.

Dennoch, muss ich sagen, entsteht durch das sorgfältige Ausarbeiten der Figur eine Klarheit oder Schärfe, die mir bislang fremd war. Das ist eine gute Entwicklung. Denn jetzt kann ich auch die anderen Figuren mit mehr Schärfe und Klarheit entwickeln. Dieses ist z. Z. noch meine vorrangige Beschäftigung, auch wenn die Figuren nicht alle mit derselben Gründlichkeit erarbeitet werden müssen. Ich denke, es hängt von der Rolle ab, die sie im Buch spielen.

Ich würde sie folgendermaßen einteilen:

  1. meine Hauptfigur (aus ihrer Sicht wird die Geschichte erzählt, evt. sogar aus der Ich-Perspektive)
  2. die beiden wichtigsten Figuren, mit denen sie sich auseinandersetzt, nach meinem Verständnis ebenfalls Hauptfiguren
  3. zwei Figuren spielen für das Buch eine bes. Rolle, da es wichtige Konflikte mit ihnen gibt, die die Handlung und die Hauptfigur weiter entwickeln
  4. zwei bis drei Figuren, die fast durchgängig präsent sind, ohne eine große Rolle für die Geschichte zu spielen
  5. Neben- und Randfiguren

Ab Punkt 4 würde ich von Nebenfiguren sprechen.

Mein nächstes Ziel besteht darin, alle Figuren (1-4) zu entwickeln

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Figuren entwickeln – systematisch

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s