…hey, was soll das jetzt…?

Da bringt mein Schreiblehrer mit seiner neuen Aufgabe meine Figurenaufstellung vollkommen durcheinander. Dabei habe ich gerade angefangen, mich damit wohl zu fühlen. Habe versucht, feine Abstufungen zwischen Haupt- und Nebenfiguren zu unterscheiden.

Ich habe die Vorstellung von einem engen Kreis von Menschen, die der Hauptperson am nächsten stehen. Und dann gibt es versch. Kreise in größeren Abständen.
Und jetzt existieren laut Schreibkurs neben Agonist und Antagonist nur noch Nebenfiguren? Und dabei soll ich mich auf 4 beschränken, weil der Leser sonst verwirrt ist. Und er oder sie möchte ja nicht ständig zurück blättern, um nachzuschauen, wer das jetzt nochmal war.

Diese Sichtweise bringt mich aus dem Konzept. Alles Nebenfiguren? Ja, wie jetzt? Keine Abstufungen? Muss man nicht zwischen wichtigen und weniger wichtigen Figuren unterscheiden? Vielleicht muss man nicht für alle Figuren ein Konzept haben – ok. Wenn ich den Kreis der wichtigsten (Neben-)Figuren auf 4 beschränken will, muss ich mich aber in meiner Geschichte viel besser auskennen, als das momentan der Fall ist. Denn so sicher bin ich mir noch gar nicht, wer da evt. noch mehr zu tun bekommt…

Ob das der Sinn dieses reduzierten Konzepts ist? Wer weiß…

Jetzt bin ich froh, dass ich 14 Tage Zeit für diese Aufgabe habe – i.d.R. sind es nur 7. Ich lasse mir das durch den Kopf gehen. Und dann werden wir ja sehen, wohin das führt.

Advertisements

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s