Kurzgeschichte

Ich möchte noch einmal Caros Thema vom 7.8.2014 aufgreifen, was die Länge von Prosatexten angeht. Die beginnende Diskussion zeigte schon die Problematik, eine Genre-Zuordnung aufgrund der Textlänge vorzunehmen. Kurzgeschichte und Novellen sind epische Kleinformen, die auch unter dem etwas schwammigen Begriff Erzählung zusammen gefasst werden können. Andere epische Kleinformen sind zum Beispiel Märchen und Sagen, Anekdoten, Kalendergeschichten – so aufgeführt im „Grundkurs Literaturwissenschaft“ von Reclam*. Spricht man aber explizit von Kurzgeschichte oder Novelle, dann sind daran bestimmte Gattungsmerkmale gebunden. Das heißt, dass sich beim Lesen die Zuordnung erschließt. Durch ihre besonderen Merkmale werden sie als Kurzgeschichte oder Novelle erkennbar. Ich habe die Merkmale der Kurzgeschichte nach bestem Wissen zusammengefasst, um ein bisschen Klarheit in die Sache zu bringen.

*Becker, S. + Hummel, C. + Sander, G. „Grundkurs Literaturwissenschaft“. (siehe: Bücherliste Schreiben)

Advertisements

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s