Buchvorbereitung

Das Buch nimmt Formen an. Mein Schreiblehrer hat das erste Konzept, sprich: die Story abgesegnet. Yeah!

Es war nicht so einfach, die ganze Geschichte im Voraus zu planen. Vermutlich wird sie sich während des Schreibens auch noch selbständig machen. Aber jetzt habe ich einen roten Faden, an den ich mich halten kann, wenn ’s mal hakt.

Was aber noch besser ist:
Das ganze Abwägen, Austüfteln, so oder nicht, oder ganz anders,…
hat ein Ende. Auch die Erzählperspektive ist geklärt. Das ist doch mal ein guter Schritt nach vorn. Die letzten Wochen ging es etwas schleppend vorwärts. Erst die Figurenaufstellung, ihre Konflikte und Entwicklungspotential. Dann das Ringen mit dem Plot. Stimmt die innere Logik der Geschichte? Ist es nicht zu konstruiert? Sind die Figuren mit ihren Reaktionen und Konfliktlösungen glaubwürdig?

All diese Fragen werden jetzt ad acta gelegt – jedenfalls für ’s Erste. Heute habe ich mich erst mal auf meinen Lorbeeren ausgeruht, und nicht geschrieben.
Morgen geht ’s weiter mit Schreibaufgabe 10.

Advertisements

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s