Kopfnebel

Während die Erkältungssymptome allmählich abebben, erwacht der Geist aus dem Sumpf. Nun, so lässt sich doch das ein oder andere schon wieder erledigen, dachte ich gleich. Doch da hatte ich den plötzlich schmerzfreien Kopf gewaltig überschätzt. Jedenfalls ging bis zum Mittag eigentlich alles schief. Es war wirklich frustrierend. Doch dann lichtete sich der Nebel und erste Erfolge stellten sich ein.

Plötzlich fiel mir ein, dass ich vor den Ferien einen neuen E-Reader bestellt hatte, der ja längst im Laden auf mich wartet. Auch diese Mission gelang. Seit knapp vier Stunden hängt er am Rechner und lädt. Könnte jetzt mal langsam fertig werden. Aber, ich will ja nicht meckern, im Gegenteil, ein bisschen Besitzerstolz poliert die angekratzte Seelenlage. Und morgen sieht ja sowieso wieder alles anders aus.

Advertisements

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s