Jasper Fforde: In einem anderen Buch

Ein herrlich komisches Buch, auf das ich in Jargs Blog gestoßen bin, der die Geschichte in seiner Rezension gut wiedergibt.
Obwohl es sich um den zweiten Band der ermittelnden Thursday Next handelt, konnte ich mich nicht durchringen, vorher Band 1 zu lesen. Wahrscheinlich war das ein Fehler, denn umgehend habe ich jetzt Band 1 erworben. Das Zeug hat absolutes Suchtpotential. Daher würde es mich nicht wundern, wenn weitere Bände hinzu kämen.

Ich würde sagen, es handelt sich um rasanten literarischen Nonsens, der sich in Kürze weg schmökern lässt. Eine locker-flockige Geschichte mit sympathischer Heldin, schurkischen Gegenspielern und jeder Menge Fabelwesen. Letztere reichen von rückgezüchteten ausgestorbenen Arten (Neandertaler, Mammuts), über rein fiktive Kreaturen bis zu literarischen Figuren.
Schon die Interviews zu Beginn der Geschichte, in denen man sich nicht einig wird, worüber die Agentin überhaupt reden darf, sind köstlich. Unschlagbar ist aber der Kafkaeske Prozess, sowie andere literarische Spielereien, die einfach nur Spaß machen.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Jasper Fforde: In einem anderen Buch

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s