Zwischenzeit

Ich befinde mich im unspezifischen Raum zwischen zwei Projekten. Das erste Manuskript ist fertiggestellt und soll im neuen Jahr auf den Weg gebracht werden. Das neue Buch hat schon einige Planungs- und Vorbereitungszeit in Anspruch genommen, und dümpelt träge vor sich hin, bevor es ab Januar konkret werden soll. Ideen entwickeln sich, werden gedanklich ausprobiert, weitergesponnen, ruhen gelassen.

Ich lese viel, während das Schreiben pausiert. Die Arbeit des zu Ende gehenden Jahres sackt nach, und ich entferne mich gedanklich von ihr. Das Neue will ich noch nicht angehen. Es beschäftigt mich eher vage, ohne Pensum taste ich mich heran. Bis zum Jahreswechsel sind alle Schreibziele aufgehoben.

Eine Pause zwischen zwei großen Projekten ist natürlich sinnvoll. Aber es fehlt auch der innere Drang, aktiv zu sein. Es fühlt sich richtig an, beide Arbeiten voneinander zu trennen, ein paar Tage dazwischen zu schieben. Dass die Trennlinie gerade in die Wintersonnenwende trifft, war nicht geplant. Natürlich hatte ich viel früher fertig werden wollen. Aber jetzt passt es gut in die Zeit der langen Nächte, wo es um Loslassen und Neuanfang geht. Mit dem neuen Jahr ein neues Buchprojekt anzufangen, scheint genau das Richtige zu sein.  Pläne und Ideen für das Jahr haben schon Gestalt angenommen. Die Zeit der Rauhnächte werde ich dennoch für Rück- und Vorausschau nutzen, was mir im letzten Jahr viel Klarheit gegeben hat.

Abgesehen von den anderen Lebensbereichen kann man auch mit Bezug auf das Schreiben fragen, was gut gelaufen ist, was ich anders, besser machen will. Dies soll meine erste Aufgabe für die Zeit zwischen den Jahren sein: Was mir während des Schreibens aufgefallen ist, jetzt noch einmal festzuhalten.

Advertisements

8 Gedanken zu “Zwischenzeit

  1. Liebe theresa link, was bedeutet eigentlich dieser Satz konkret: „Das erste Manuskript ist fertiggestellt und soll im neuen Jahr auf den Weg gebracht werden.“ Wirst Du es Verlagen schicken? Kennst Du Verlage, die infrage kommen? Oder wird es eine E-Book Publikation? Mit einem Verlag oder in selfpublishing? Fragen über Fragen … Und ich erinnere mich nicht, irgendetwas über Genre oder Inhalt hier von Dir erfahren zu haben. Absicht oder habe ich etwas übersehen, oder vielleicht vergessen?

    Gefällt mir

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s