Sütterlin, Kurrent et cetera

Wer sich zum erstem Mal mit alten Dokumenten befasst, stößt schnell an seine Grenzen. Dass selbst die Schrift meiner Großmutter für meine Kinder kaum lesbar ist, stimmte mich nachdenklich. Ihre Kommentare zu Familienfotos waren aber schnell getippt.

Die alten Dokumente bereiten mir größere Schwierigkeiten. Beim Einlesen unter dem Stichwort „Sütterlin“ bin ich schnell darauf gestoßen, dass es davor auch schon deutsche Handschriften gab, und zwar sehr vielfältige. Wie auch die deutsche Rechtschreibung erst vereinheitlicht werden musste, war das auch bei der deutschen Handschrift nötig.

Vor der von dem Grafiker Ludwig Sütterlin entwickelten Handschrift wurde in „Kurrent“ geschrieben. Diese Schrift herrschte bis zum Jahrhundertwechsel (Ende 19./Anfang 20. Jh) vor. Ich habe einige Familiendokumente aus dieser Zeit, die wirklich schwer zu entziffern (?) oder enträtseln sind. Nicht nur, dass viele Kleinbuchstaben fast identisch sind (e, n, u, r, c sehen alle wie kleine Häkchen aus), oft sind sie sehr klein geschrieben und mit persönlicher Note versehen, die das Lesen zusätzlich erschwert.

Ab 1915 hatte sich das „Sütterlin“ durchgesetzt. Damit wird das Lesen einfacher, da diese Schrift regelhafter ist. Nachdem ich angefangen habe, mich mit Sütterlin zu beschäftigen, habe ich schon erste Erfolge verbucht. Ich übertrage die Dokumente, habe aber immer noch einige Lücken.

Taufschein

Eltern befragen, die vlt. noch etwas Übung haben. Ansonsten scheint es sinnvoll zu sein, sich selbst darin zu üben. Die Lektüre „Deutsche Schreibschrift“ von Harald Süß (Augustus Verlag. Augsburg 1995) kann ich als Einstieg empfehlen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Sütterlin, Kurrent et cetera

  1. Mich hat Sütterlin schon in der Kindheit fasziniert und als damals in der Schule eine Lehrerin uns Grundzüge davon beibrachte, lernte ich das Ganze auch recht schnell. Leider ist etliches davon wieder verloren gegangen. Aber Dein Beitrag hat mir das Thema wieder in Erinnerung gerufen!

    Gefällt mir

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s