Liebster Award 2016

1. Stell Dir vor, Du lebtest in den 60er Jahren, wärest Du Fan der Beatles oder Fan der Rolling Stones?

Wahrscheinlich beides. Auf meinem musikalischen Lebensweg sind mir die Beatles aber zuerst begegnet. Mein Bruder hatte einige Alben, bevor ich richtig angefangen hatte, Musik zu hören. Es folgte ein wildes Herumprobieren mit Liedermachern, NDW, Reggae, Ska, Rock, Punk, usw. Die Rolling Stones liefen immer irgendwo, weshalb ich nur zwei LPs von ihnen besitze. Dasselbe trifft auf die Beatles zu.

2. Bist Du ein Frühaufsteher oder Langschläfer?

Gemäßigter Frühaufsteher. Langes Liegenbleiben macht bei mir Matsche im Kopf. Wenn es zu früh ist, komme ich leider auch nicht klar. Sieben Uhr aufstehen ist okay, im Sommer auch sechs.

3. War Mathematik in der Schule ein leichtes Fach für Dich?

War das nicht das mit den Zahlen? Ich habe nie verstanden, wozu man die braucht. Außer natürlich Telefonnummern, aber die muss man ja nicht zusammenzählen. Früher hatte man alle seine Nummern im Kopf, bevor es die Speicher im Telefon gab. Jetzt weiß ich nur noch meine eigene, und die von meiner Mutter, die sich seit 43 Jahren nicht geändert hat.

4. Bist Du eher der Typ, der gut mit sich allein zurechtkommt oder eher der, der immer jemanden um sich braucht?

Ja. Ich brauche immer meinen Kater zu Hause, um nicht zu vereinsamen. Ganz allein finde ich besser, als ein volles Haus. Aber je älter ich werde, desto besser kann ich auch längere Phasen allein sein. Das ist auch eine Frage der Übung. Früher habe ich es vermieden, es hat sie so fremd angefühlt. Ich habe drei Geschwister, da war, als wir Kinder waren, fast immer einer da. Heute habe ich das Haus gerne für mich. Der Kater stört nicht dabei. Der liegt meist irgendwo und schläft, außer er denkt, es ist Mittag. Da vertut er sich schon mal. Ist eben nicht mehr der Jüngste.

5. Warst Du einmal unglücklich verliebt?

Wer nicht!

6. Oft heißt es, das Buch sei besser als der Film. Erinnerst Du Dich an einen Film, der besser als die Buchvorlage war?

Oha. Da muss ich überlegen.
„Der Medicus“ war ein sehr schöner Film. War auch mit Ben Kingsley, den ich total gern sehe. Der Vergleich ist schwierig, da ich den Film vor einigen Wochen gesehen habe. Das Buch habe ich schon 1993 oder so gelesen.
Ich denke, wenn der Film mit seinen eigenen Mitteln erzählt und nicht zu dicht am Buch klebt, kann es immer ein guter Film sein. Macht nicht viel Sinn, beide aneinander zu messen.

7. Wie viele verschiedene Länder hast Du bisher bereist?

USA, England, Holland, Frankreich, Italien, Spanien, Russland, Neuseeland, Ägypten, Türkei, Tunesien, Thailand, Irland und Kanada.

8. Wenn Du ein Buch veröffentlicht hättest, würdest Du viele Exemplare davon verschenken, damit es unter die Leute kommt, oder im Gegenteil darauf beharren, dass möglichst viele davon gekauft werden?

Ich dachte, man bekommt dann ein paar Frei-Exemplare. Vielleicht sollten wir uns darüber später unterhalten.

9. Glaubst Du, Blogs werden überbewertet, oder sind sie eher wichtiger Bestandteil moderner Kommunikation? Oder noch etwas ganz anderes?

Keine Ahnung. Die Gesellschaft hat sich eben verändert. Früher gab es weniger Medien im Alltagsleben. Da musste man mit den Leuten klarkommen, die in der Nähe waren. Die waren dafür aber auch öfter verfügbar. Ich bin niemand, der das Rad zurückdrehen will. Nur, wo die Entwicklung wirklich falsch läuft (Zerstörung des Planeten, Entemanzipation, Radikalisierung und Polemisierung auf Kosten von sog. „Minderheiten“ usw.) bin ich ganz klar für eine Kehrtwende.

10. Auch von mir die Frage zur Fußball EM zurzeit: toll oder gar nicht toll?

Scheißegal.

11. Kannst Du noch Freude und Begeisterung für den „Liebster Award“ aufbringen oder ist er Dir schon lästig geworden?

Ich habe in meinem Blog schon erwähnt, dass ich ein ambivalentes Verhältnis zum Liebster-Award habe. Ich freue mich ehrlich, dass du mich nominiert hast. Ist auch gerade nicht soviel los au meinem Blog. Keine Ahnung, ob es am Thema liegt, oder dass ich nur einmal die Woche schreibe.
Allerdings leite ich ihn nicht weiter, da ich diese Kettenbriefgeschichten nicht so toll finde, und nicht jeder begeistert ist, ihn zu bekommen. Wäre ja uferlos, wenn jeder jedem …
Vielleicht überzeugt das nicht alle, aber mit dieser Haltung habe ich immer noch das beste Gefühl. Und auf was sollte man sich sonst im Leben verlassen. Auf Mathematik etwa? Besser nicht …

Advertisements

4 Gedanken zu “Liebster Award 2016

schreib, was du denkst!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s