Innehalten

Der November rückt näher, bringt wieder Ordnung in das Gefüge. Wetter und Jahreszeit rücken zusammen, verbrüdern sich wieder, nachdem sie uns seit September zum Narren gehalten haben. Der goldene Oktober ist dabei leider auf der Strecke geblieben. Aber, was solls? Stellen wir die Heizung an und die Uhren zurück und bereiten uns auf den Winter … Mehr Innehalten

Sendepause?

Das Internet ist zur Zeit nicht gnädig mit mir. Das WLAN erkennt mein Netbook nicht, und auch mit Verkabelung geht alles recht langsam. Das passt viel zu gut zu meiner Unlust, mich mit dem Schreibprojekt zu beschäftigen. Schon seit einigen Wochen drücke ich mich, wo ich kann. Alles besser, als schreiben? (Man denke nur an … Mehr Sendepause?

Waschtag!

  All die kleinen Dinge, die abseits des Schreibens erledigt werden wollen, sind keine schlechte Ausrede. Dass es so lange dauert, liegt jedoch in der Sache selbst, die Sache mit dem gut Ding – ihr wisst schon. Gestern war der erste Termin der Schreibgruppe nach der Sommerpause und lieferte neue Impulse. Das Internet war in … Mehr Waschtag!

Schreibarbeit 2015 – Woche 35

Ich bin wirklich froh, dass ich das Manuskript mit Scrivener schreibe. Ich bin seit gut einer Woche dabei, den komplett überarbeiteten Plot auf die geschriebenen Kapitel zu übertragen. Da ist das Karteikartensystem sehr hilfreich. Textpassagen, die ich z.Z. nicht brauche, schiebe ich in den dafür angelegten Ordner „Aussortiert“. Manchmal sind das ganze Szenen, mal nur … Mehr Schreibarbeit 2015 – Woche 35

Martin Kordić: Wie ich mir das Glück vorstelle

Ein Roman, der es dem Leser nicht leicht macht, sich hinein und zurecht zu finden. Eine reduzierte Sprache, kurze Sätze, wie abgehackt, die nichts verbinden. Jeder steht für sich, scheint nicht aus dem vorherigen hervorzugehen. Es ist eine Sprache, die bremst. Wie ein stotternder Motor reißt sie dich zurück, hält dich auf und fest. Dann … Mehr Martin Kordić: Wie ich mir das Glück vorstelle

Schreibarbeit 2016 – Woche 34

22.-28. August Die Erbsenzählerei ist beendet. Die runderneuerte Plotstruktur steht. Es scheint tatsächlich eine runde Sache geworden zu sein. Jedenfalls bin ich besser zufrieden als vorher. Nachdem alle Karteikarten ihren Platz gefunden haben, habe ich das neue Plotgerüst in eine Tabelle übertragen. Die Farben sind eine Orientierungshilfe, wobei jeder Bereich einem der 7 Plotpunkte entspricht. … Mehr Schreibarbeit 2016 – Woche 34

Sabrina Janesch: Katzenberge

Ausgezeichnetes Debüt einer jungen Schriftstellerin – ausgezeichnet mit dem Mara-Cassens-Preis im Erscheinungsjahr 2010. Eine Geschiche, die gekonnt zwischen den Welten pendelt – zwischen Polen, Deutschland und der Ukraine, zwischen Gegenwart und Vergangenheit – und die Wahrheit einer mystisch verklärten Familiengeschichte aufdeckt, ohne zu enttäuschen. Ein Roman, dessen Sprache ungekünstelt und unmittelbar den Leser in die … Mehr Sabrina Janesch: Katzenberge