Martin Kordić: Wie ich mir das Glück vorstelle

Ein Roman, der es dem Leser nicht leicht macht, sich hinein und zurecht zu finden. Eine reduzierte Sprache, kurze Sätze, wie abgehackt, die nichts verbinden. Jeder steht für sich, scheint nicht aus dem vorherigen hervorzugehen. Es ist eine Sprache, die bremst. Wie ein stotternder Motor reißt sie dich zurück, hält dich auf und fest. Dann … Mehr Martin Kordić: Wie ich mir das Glück vorstelle

Sabrina Janesch: Katzenberge

Ausgezeichnetes Debüt einer jungen Schriftstellerin – ausgezeichnet mit dem Mara-Cassens-Preis im Erscheinungsjahr 2010. Eine Geschiche, die gekonnt zwischen den Welten pendelt – zwischen Polen, Deutschland und der Ukraine, zwischen Gegenwart und Vergangenheit – und die Wahrheit einer mystisch verklärten Familiengeschichte aufdeckt, ohne zu enttäuschen. Ein Roman, dessen Sprache ungekünstelt und unmittelbar den Leser in die … Mehr Sabrina Janesch: Katzenberge

Andor Endre Gelléri: Die Großwäscherei

Aufmerksam geworden durch einen Artikel der Klappentexterin, landete das Buch im Mai 2016 in meiner Wunschbuchkartei. Büchern, die man wirklich lesen will, begegnet man ja immer zweimal. Als das geschah, griff ich zum Telefon und bestellte es sofort in der ortsansässigen Buchhandlung. Schnell las ich den Paasilinna zu Ende (, der mich wenig überzeugte). Ich … Mehr Andor Endre Gelléri: Die Großwäscherei

John Irving: Straße der Wunder

Dieser neueste Roman von John Irving steckt voller Figuren, die eigenwillig und liebenswert sind, und gerade daher so menschlich erscheinen. Ganz selbstverständlich erzählt Irving von Wundern und hellseherischen Fähigkeiten, von einem Leben in Armut und Elend, vom Glauben und dem sehnlichen Wunsch, an Wunder zu glauben. Auf unnachahmliche Weise gelingt es ihm, die Themen Sex, … Mehr John Irving: Straße der Wunder

Liebster Award 2016

1. Stell Dir vor, Du lebtest in den 60er Jahren, wärest Du Fan der Beatles oder Fan der Rolling Stones? Wahrscheinlich beides. Auf meinem musikalischen Lebensweg sind mir die Beatles aber zuerst begegnet. Mein Bruder hatte einige Alben, bevor ich richtig angefangen hatte, Musik zu hören. Es folgte ein wildes Herumprobieren mit Liedermachern, NDW, Reggae, … Mehr Liebster Award 2016

Jane Gardam

In einem Post meiner Schreibarbeit-Serie (Woche 22) hatte ich es schon erwähnt: Ich bin auf die Romane von Jane Gardam gestoßen.  „Ein untadeliger Mann“ und „Eine treue Frau“ (BÜCHERLISTE 2016)sind im Königreich in den Jahren 2004 und 2009 erschienen. Hanser brachte eine deutsche Übersetzung von Isabel Bogdan auf den Markt – 2015 und 16. Beide … Mehr Jane Gardam

Schreibarbeit 2016 – Woche 22

30.Mai – 5. Juni Nach der Kurskorrektur der ersten fünf Kapitel war das Zurückkehren zum Text nicht ganz so geschmeidig, wie gewünscht. Bevor ich weiter schreiben konnte, musste ich mir einen Überblick zu den folgenden Kapiteln machen. Vielleicht liegt das nicht gerade an der Überarbeitungsphase, sondern an der Geschichte selbst, die einigermaßen kompliziert ist. Los … Mehr Schreibarbeit 2016 – Woche 22

Bücherschrank

Die öffentlichen Bücherschränke breiten sich immer mehr aus. Auf dem Land sind sie – wie es scheint – in besonders hoher Dichte anzutreffen: In jedem Dorf und jeder kleinen Stadt steht einer. Alles, was gebunden ist, und eine Mindestzahl von  – sagen wir mal – 100 Seiten hat, ist nicht wirklich sicher, wenn es mir … Mehr Bücherschrank