Innehalten

Der November rückt näher, bringt wieder Ordnung in das Gefüge. Wetter und Jahreszeit rücken zusammen, verbrüdern sich wieder, nachdem sie uns seit September zum Narren gehalten haben. Der goldene Oktober ist dabei leider auf der Strecke geblieben. Aber, was solls? Stellen wir die Heizung an und die Uhren zurück und bereiten uns auf den Winter … Mehr Innehalten

Sendepause?

Das Internet ist zur Zeit nicht gnädig mit mir. Das WLAN erkennt mein Netbook nicht, und auch mit Verkabelung geht alles recht langsam. Das passt viel zu gut zu meiner Unlust, mich mit dem Schreibprojekt zu beschäftigen. Schon seit einigen Wochen drücke ich mich, wo ich kann. Alles besser, als schreiben? (Man denke nur an … Mehr Sendepause?

Jane Gardam

In einem Post meiner Schreibarbeit-Serie (Woche 22) hatte ich es schon erwähnt: Ich bin auf die Romane von Jane Gardam gestoßen.  „Ein untadeliger Mann“ und „Eine treue Frau“ (BÜCHERLISTE 2016)sind im Königreich in den Jahren 2004 und 2009 erschienen. Hanser brachte eine deutsche Übersetzung von Isabel Bogdan auf den Markt – 2015 und 16. Beide … Mehr Jane Gardam

„Altes Land“ von Dörte Hansen

Anfangs enttäuschte mich dieses Buch, das im Tonfall der Kolumne mit der ganzen Welt abzurechnen scheint. Der Einstieg ist schwierig: zu viele Sprünge zwischen Zeiten, Schauplätzen und Figuren. Auf Umwegen muss man sich dem Kern der Geschichte nähern. Die zentrale Figur macht sich rar, versteckt sich hinter den vielen anderen, die so unbedeutend, belanglos sind. … Mehr „Altes Land“ von Dörte Hansen

Blog Award 2016

Bianca Riescher, die neben ihrem Autorenblog auch ein Sachbuchblog  betreibt, hat mein Blog für den Liebster Award nominiert. Ich freue mich über ihre Wahl und bedanke mich für die Nominierung und die damit verbunden Aufmerksamkeit und bleibe bei der Regelung, die Fragen zu beantworten, ohne sie weiter zu reichen. (HIER habe ich diese Entscheidung erörtert. … Mehr Blog Award 2016

Jahreslektüre 2015

42 Romane, Jugendbücher, Erzählbände stehen in meiner Bücherliste 2015. Ganze Welten habe ich verschlungen – erdachte Welten aus den Köpfen anderer, die jetzt auch in meinem eigenen Kopf herum spuken. Geschichten erfinden ist etwas Großartiges. Seitdem ich die Seiten gewechselt habe, und ebenfalls Welten und Figuren erschaffe, die hoffentlich bald viele andere Köpfe bevölkern, lese … Mehr Jahreslektüre 2015